Weidetierprämie: AfD unterstützt bundesweite Petition zur finanziellen Rettung von Schäfern

geschrieben am: 12.04.2018 in Kategorie(n): Pressemitteilung

Unter dem Titel „#SchäfereiRetten“ wurde heute zeitgleich in zwölf Bundesländern eine Petition an die jeweiligen Landtage übergeben, so auch in Sachsen-Anhalt. Darin wird die Einführung einer Weidetierprämie gefordert, die Schäfern nach der Anzahl der gehaltenen Tiere gezahlt werden soll. Bisher erhalten diese nur eine tierunabhängige Prämie für die von ihnen beweidete Fläche. Die ohnehin sinkende Zahl deutscher Berufsschäfer fürchtet um ihre finanzielle Existenz.

Hannes Loth, Mitglied im Petitionsausschuss, stellvertretender Vorsitzender des Landwirtschaftsausschusses und Sprecher für Landwirtschaft der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt, sagte heute dazu: „Eine Anerkennung der Leistung der Schaf- und Ziegenhalter in unserem Land ist längst überfällig. Es ist bedauerlich, dass sich gerade die CDU-Bundestagsfraktion gegen eine Weidetierprämie ausspricht. Unsere Weidetierhalter haben nicht nur mit dem Wolf und den EU-Vorschriften zur Behandlung von Wolle zu kämpfen, auch die Pflege der Kulturlandschaft wird für sie immer schwieriger. Eine flächenunabhängige Prämie kommt wirklich dort an, wo sie dringend benötigt wird: bei den Schaf- und Ziegenhaltern. Die AfD-Fraktionen im Landtag Sachsen-Anhalt und im Bundestag werden die Forderung nach einer Weidetierprämie durch parlamentarische Initiativen unterstützen.“

 

Nach oben