gesuchter Begriff: 

Planspiel EU

AfD redet mit: Europäisches Jugendforum im Landtag

Artikel vom: 03.04.2017

Am 31.03.2017 diskutierten Europa- und Landtagsabgeordnete – darunter auch der AfD-Landtagsabgeordnete Ulrich Siegmund – mit gut 70 Schülern über die EU-Verbraucherpolitik. Die Tagesveranstaltung stand unter dem Motto: „Alles geregelt in Europa? Wir als Verbraucher im Europäischen Binnenmarkt“.

Nach einer Begrüßung durch die Landtagspräsidentin, Gabriele Brakebusch, übten sich die Jugendlichen in einem Planspiel auf dem weiten Politikfeld Verbraucherschutz: Umwelt- und Gesundheitsschutz, digitaler Binnenmarkt und Lebensmittelsicherheit waren Teil ihrer „Ausschussarbeit“. Anschließend wurde in einer „Europadebatte“ lebhaft diskutiert und sogar abgestimmt. Im darauffolgenden „Hearing“ hatten die Jugendlichen Gelegenheit mit Europa- und Landtagsabgeordneten zu diskutieren.

Der AfD-Abgeordnete und fachpolitische Sprecher für Gesundheitspolitik, Ulrich Siegmund, fasst seine Eindrücke der Veranstaltung wie folgt zusammen: „Ich begrüße es, dass sich die Schüler selbst ein Bild von der realen Politik im Parlament machen konnten. Dennoch war ich sehr schockiert über das vorherrschende Meinungsbild gegenüber der AfD. Vor allem junge Menschen laufen schnell Gefahr, subjektive Meinungen aus Medien und persönlichem Umfeld als objektive Tatsachen in ihr Denken zu übernehmen. Daher würde ich mir wünschen, dass unsere Jugend viel öfter die Chance bekommt, sich ein eigenes Bild über unsere Argumentation machen zu können und nicht auf vorgefertigte Meinungen zurückgreifen muss.“

 

Der AfD-Landtagsabgeordnete Ulrich Siegmund (4. v.l.) beantwortet die zahlreichen Fragen der Jugendlichen an die AfD

 

 

Nach oben