gesuchter Begriff: 

Kenia-Koalition ermöglicht Parallelgesellschaften in Sachsen-Anhalt!

Kenia-Koalition ermöglicht Parallelgesellschaften in Sachsen-Anhalt!

Artikel vom: 12.05.2017

Nach den Ausschreitungen eines hochkriminellen syrischen Familienclans hat Innenminister Stahlknecht angekündigt, die Zahl der Polizisten in Naumburg zu verdoppeln. Hierfür sollen Polizisten aus Halle abgezogen werden.

 

AfD-Fraktionschef André Poggenburg bewertete dies als „kurzfristige Symbolpolitik“: „Wenn jetzt die Zahl der Beamten in Naumburg erhöht wird, ist das angesichts der akuten Bedrohung durch diese kriminelle syrische Großfamilie grundsätzlich richtig. Das kann aber nur ein erster Schritt sein. Wenn Polizisten aus Halle abgezogen werden, führt das automatisch zu den nächsten Problemen in Halle. Die Ursachen liegen tiefer: Unsere Polizei leidet bereits seit langem unter Personal- und Materialknappheit. Zudem gibt es ganz offensichtlich auch in Sachsen-Anhalt bereits Parallelgesellschaften, davor warnt die AfD seit zwei Jahren. Jetzt gibt auch Innenminister Stahlknecht wörtlich zu, dass sich in Naumburg eine Parallelgesellschaft etabliert hat. Bislang hieß es nur, bei dem geringen Ausländeranteil sei das kein Problem. Jetzt sehen wir an Naumburg, dass es doch ein riesiges Problem ist, wenn unsere Polizei schon bei einer einzigen kriminellen ausländischen Großfamilie kapitulieren musste. Was wir brauchen, ist eine grundlegende Änderung der bisherigen rein ideologischen Asylpolitik. Wir müssen uns endlich eingestehen, dass Multikulti in dieser Form gescheitert ist. Die Haseloff-Regierung muss jetzt mit harter Hand vorgehen und dafür sorgen, dass es keine No-go-Areas in Sachsen-Anhalt gibt. Kriminelle Ausländer müssen angemessen bestraft und, wenn möglich, auch unverzüglich abgeschoben werden.“

Nach oben