gesuchter Begriff: 

Bärengalle

Immenser Fortschritt im Kampf gegen Tierquälerei von „Galle-Bären“ in Vietnam – Poggenburg: Tierschutz macht nicht an den Landesgrenzen halt. Helfen auch Sie durch Ihre Spende!

Artikel vom: 21.07.2017

In vielen Regionen dieser Erde werden auch heutzutage Tiere gejagt oder gequält, weil bestimmten Teilen oder Substanzen ihrer Körper heilende oder potenzsteigernde Wirkungen nachgesagt werden. Vor allem in Asien ist dieses Verhalten leider noch weit verbreitet – so auch in Vietnam. Dort galt Bären-Galle lange als gesundheits- und schönheitsfördernd. Trotz des offiziellen Verkaufsverbots der Bärengalle im Jahr 2005, können Bärenfarmen weiterhin privat betrieben werden. Zum Glück lehnen immer mehr Vietnamesen den Konsum des „Mittels“ ab und fordern die Schließung dieser Farmen. Das ist wohl auch den Bemühungen von Tierschutzorganisationen zu verdanken.

Der vietnamesischen Regierung stellt sich nun die Frage: Wohin mit den aus der Misshandlung befreiten Bären? – Eine Auswilderung der Tiere ist aufgrund ihrer schweren gesundheitlichen Schäden und Verhaltensstörungen durch die Tierquälerei nicht möglich. Die Lösung: Die Schaffung artgerechter Schutzreservate, für die sich die Welttierschutzgesellschaft e.V. (WTG) einsetzt. Durch Bemühungen der WTG gibt es im Cat Tien National Park in Südvietnam Reservate für befreite „Galle-Bären“. Seit seinem Bestehen hat sich hier der Bestand der in Schutz genommenen Bären mehr als verdoppelt.

„Ich begrüße es außerordentlich, dass die Durchsetzung des Handelsverbotes von Bärengalle endlich mit Nachdruck umgesetzt und der Tierschutz somit vorangebracht wird. Das Engagement von Tierschutzorganisationen in diesem Bereich ist ganz besonders wichtig und lobenswert. Ohne ihre Bemühungen wäre es um den Tierschutz heute bei weitem nicht so gut bestellt und in Vietnam würde man weiterhin Bären ihren Gallensaft entnehmen“, sagt André Poggenburg, umweltpolitischer Sprecher und Vorsitzender der AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt. „Die AfD ist auch eine Umwelt- und Naturschutzpartei, weshalb wir derartige Projekte nicht nur begrüßen, sondern auch unterstützen, indem wir auf sie aufmerksam machen. Tierquälerei ist abscheulich und muss bekämpft werden!“

Wenn auch Sie den Ausbau des „Cat Tien Bear Rescue Centre“ in Südvietnam unterstützen möchten, spenden Sie bitte an die Welttierschutzgesellschaft e.V. – Alle Informationen finden Sie hier:

Hier geht es zu den Spendeninfornationen

Weitere Informationen zur Arbeit der WTG e.V. und den Galle-Bären in Vietnam finden Sie hier

Nach oben