gesuchter Begriff: 

AfD: Islam-Lobbyisten keine Bühne bieten – Islamforum auflösen!

AfD: Islam-Lobbyisten keine Bühne bieten – Islamforum auflösen!

Artikel vom: 19.03.2018

Mamad Mohamad, der Geschäftsführer des sogenannten „Landesnetzwerks Migrantenorganisationen Sachsen-Anhalt“ (LAMSA), hat beklagt, dass das vor zwei Jahren ins Leben gerufene „Islamforum“ keinerlei Aktivitäten entfaltet. Der für Religion zuständige Bildungsminister Tullner hatte davor schon Sinn und Zweck des „Islamforums“ infrage gestellt.

 

Dazu erklärt Dr. Hans-Thomas Tillschneider, Sprecher für Bildung, Kultur und Wissenschaft der AfD-Fraktion im Landtag von Sachsen-Anhalt: „Sachsen-Anhalt braucht sicher kein Islamforum. Wie die Islamkonferenz auf Bundesebene soll dieses Forum den Islam-Verbänden eine Plattform bieten, um ihre Interessen durchzusetzen. Als Verhandlungsthemen des Forums werden Islamunterricht an Schulen oder Bestattungen nach islamischem Ritus genannt – beides Dinge, auf die wir in Sachsen-Anhalt verzichten können und die uns vor Augen führen: Die Islam-Verbände wollen keine Integration, sie wollen sich nicht anpassen, im Gegenteil. Sie wollen hier mehr und immer mehr Islam durchsetzen. Dem müssen wir einen Riegel vorschieben. Die Islam-Verbände brauchen keinen Dialog, sondern eine klare Ansage: Unser Land, unsere Regeln! Es gibt kein Grundrecht auf Multikulti. Die AfD-Fraktion teilt die Ansicht von Minister Tullner und fordert, das Islamforum ersatzlos zu streichen. Anders als in den westlichen Bundesländern können wir in Sachsen-Anhalt die Islamisierung noch mit vergleichsweise wenig Mühe aufhalten. Nutzen wir diese Chance!“

Nach oben