Russlandkongress der AfD-Fraktion in Magdeburg am 12. August 2017

  1. Hintergrund
  2. Referenten und Themen
  3. Wann und Wo?
  4. Anmeldeformular
  5. Presseakkreditierung
  6. Newsletter

1. Hintergrund

Sehr geehrte Damen und Herren,

die AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt bekennt sich zweifelsfrei zu einem Ausgleich in den Beziehungen zwischen Ost und West. Wir vertreten die Ansicht, dass ein friedliches Miteinander in Europa zuerst mit Russland und dann mit den Vereinigten Staaten zu verhandeln ist.

Am 13. März 2017 verlängerte der Rat der EU die Russlandsanktionen bis zum 15. September 2017. Als Begründung wird weiterhin ein „Handeln gegen die territoriale Unversehrtheit der Ukraine“ seitens Russlands angeführt. Dass der EU-Rat hier im Sinne der NATO handelte, liegt auf der Hand.

Es ist illusorisch zu glauben, dass die EU die Sanktionen gegen Russland im Interesse der europäischen Wirtschaft beenden wird. Die Interessen der Transatlantiker sind global angelegt und unter anderem darauf gerichtet, Russland als Rivalen zu schwächen.

Seit ihrem Einzug in den Landtag setzt sich die AfD-Fraktion Sachsen-Anhalt kontinuierlich für die Stärkung der klein- und mittelständischen Unternehmen ein und fordert eine sofortige Aufhebung der Wirtschaftssanktionen gegen Russland.

Ihre Teilnahme ist kostenlos. Melden Sie sich noch heute an! Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen und den Austausch mit Ihnen am 12. August 2017 in Magdeburg.

André Poggenburg

Fraktionsvorsitzender

2. Referenten und Themen

Ausgleich mit Russland! – André Poggenburg
André Poggenburg ist Jahrgang 1975 und wurde in Weißenfels geboren. Er war 22 Jahre selbstständiger Kaufmann sowie Apparate- und Behälterbauer, in beiden Berufen langjähriger Ausbilder und absolvierte zudem einen Fernlehrgang zum technischen Betriebswirt. Bevor er sich in der Alternative für Deutschland engagierte, gehörte er keiner anderen Partei an. Poggenburg ist Landes- und Fraktionsvorsitzender der AfD in Sachsen-Anhalt sowie Mitglied des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland und steht für einen klaren national-konservativen Kurs.

Russland als geopolitischer Stabilitätsfaktor – Jürgen Elsässer
Ursprünglich war Jürgen Elsässer (*1957) einer der bekanntesten linken Journalisten und arbeitete für alle einschlägigen Publikationen wie Junge Welt und Neues Deutschland. Doch als er immer stärker betonte, dass die soziale Sicherheit nur vom Nationalstaat verteidigt werden kann, wurde er von den Genossen als "Rechter" verteufelt und aller Publikationsmöglichkeiten beraubt. Aus der Not machte er 2010 eine Tugend und gründete das Monatsmagazin COMPACT. Mit klarer Kante gegen Multikulti und Islamisierung konnte die Zeitschrift von Jahresanfang 2015 bis Februar 2016 ihre Auflage von 33.000 auf 85.000 Exemplare steigern.

Westliche Geopolitik gefährdet deutsch-russische Wirtschaftsbeziehungen – Hans-Jörg Müller
Diplom-Volkswirt Hans-Jörg Müller, Bundesvorsitzender des AfD-Mittelstandsforums e.V., ist seit über 20 Jahren im Russlandgeschäft tätig. Er kennt die kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen, die über den Erfolg im Russlandgeschäft entscheiden. Als AfD-Bundestagskandidat setzt er sich für die Abschaffung der selbstzerstörerischen Russland-Sanktionen ein, die gegen deutsches Interesse auf transatlantischen Druck hin ins Leben gerufen wurden.

Sündenfall Donbass: Wie Berlin ununterbrochen deutschen Interessen schadet – Manuel Ochsenreiter
Manuel Ochsenreiter, Jahrgang 1976, ist Chefredakteur des Deutschen Nachrichtenmagazins ZU-ERST! und Direktor des Deutschen Zentrums für Eurasische Studien. Ochsenreiter besucht und ar-beitet regelmäßig in geopolitischen Konfliktzonen, wie beispielsweise Syrien, die Krim, die frühere Ostukrai-ne und den Kaukasus. Mit seinem Deutschen Zentrum für Eurasische Studien organisiert Ochsen-reiter Wahl- und Krisenbeobachtungsmissionen.

Für ein Europa der Vaterländer von Lissabon bis Wladiwostok – Algis Klimaitis
Algis Klimaitis, Jahrgang 1948, stammt aus Litauen. Er war Chefredakteur der in den 80er Jahren in Wien vom Institut für Sowjetische Gegenwartsforschung (Leiter Prof. Dr. Michael Voslensky) her-ausgegebenen Ostnachrichten. Danach war er Leiter des Büros des Baltischen Weltrates in Strassburg und Generalsekretär der Baltic Intergroup des Europäischen Parlamentes. Nach Wiederherstellung der Souveränität der Republik Litauen war er Berater des litauischen Präsidenten Algirdas Brazauskas. Klimaitis ist als Publiziste tätig und pendelt zwischen Wien und Litauen.

Die Russlanddeutschen als Brücke zwischen den Völkern – Waldemar Birkle
Waldemar Birkle (44) wurde in Kasachstan geboren und lebt seit 1990 in Deutschland. Seit 2013 ist er Mitglied der AfD und seit Februar 2015 Stadtrat im Pforzheimer Gemeinderat. Er ist Beisitzer im AfD-Kreisverband Pforzheim-Enzkreis und Direktkandidat für den Wahlkreis 279 (Pforzheim). Birkle ist Vertriebsbeauftragter einer Maschinenfabrik und unter anderen für den Vertrieb im GUS-Raum zuständig. Im Zuge seiner Tätigkeit bereist er regelmäßig dieses Absatzgebiet, insbesondere Russland, und ist mit den dortigen Einstellungen und Mentalitäten bestens vertraut.

Deutschland, die NATO und Russland – Zur Außenpolitik der AfD – Andreas Kalbitz
Andreas Kalbitz, Jahrgang 1972, ist Landesvorsitzender der AfD Brandenburg und stellvertretender Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag. Kalbitz diente 12 Jahre als Fallschirmjäger bei der Bundeswehr, studierte Informatik an der FH Brandenburg, ist ausgebildeter Medienkaufmann und leitete mehrere Jahre den Edition Apollon-Verlag. Seit 2013 ist Kalbitz selbstständiger IT-Berater. Im Landtag von Brandenburg ist er unter anderem Mitglied im Ausschuss für Infrastruktur und Landesplanung, im Sonderausschuss BER, stellv. Mitglied im Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kultur sowie medienpolitischer Sprecher.

Tauroggen 1812 – Fanal für ein deutsch-russisches Bündnis – Jan von Flocken
Jan von Flocken (*1954) studierte Geschichte an der Berliner Humboldt-Universität. Danach war er Reporter bei verschiedenen Zeitungen (zuletzt beim FOCUS). Seit 2005 arbeitet er als freier Autor für Medien wie Compact, Zuerst!, Junge Freiheit und der Deutschen Militärzeitschrift. Der Historiker recherchierte und veröffentlichte insgesamt 16 Bücher zu Ereignissen der Geschichte. Sein Werk über Königin Luise von Preußen war 1989 das erste, das in der DDR zu diesem Thema erschien.

Unsere Moderatorin – Katrin Ziske
Katrin Ziske kommt aus einer deutsch-russischen Familie und studiert Religionswissenschaften in Leipzig. Einem größeren Publikum ist sie vor allem als Moderatorin von COMPACT-TV bekannt ge-worden.

3. Wann und Wo?

Datum: Sonnabend, den 12. August 2017
Uhrzeit: 09:00 bis 18:00 Uhr
Ort: „Halber 85“, Halberstädter Straße 85, 39112 Magdeburg

4. Anmeldeformular

Die Veranstaltung ist beendet. Anmeldung sind nicht mehr möglich.

5. Presseakkreditierung

Gern können Journalisten und Pressevertreter sich für die Veranstaltung anmelden. Bitte schreiben Sie uns dazu eine E-Mail an: pressestelle@afdfraktion-lsa.de

6. Newsletter

Dürfen wir Sie über die Neuigkeiten der AfD-Fraktion per E-Mail informieren?

Ich möchte den kostenlosen Newsletter der AfD-Fraktion im Landtag Sachsen-Anhalt abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert. 

Nach oben